Lola rennt - Tom Tykwer - Film Review

Infos:

Titel: Lola rennt

Starttermin: 20. August 1998

Regie: Tom Tykwer

Genre: Drama, Action, Thriller

Budget: 3,5 Mio. Deutsche Mark

Länge: 121 min

FSK: 12

Nationalität: Deutschland

Produktion:
                      Stefan Arndt
                      Maria Köpf

Drehbuch: Tom Tykwer+

Kamera: Frank Griebe

Schnitt: Mathilde Bonnefoy

Verleih: Prokino Filmverleih

Cast:
          Franka Potente - Lola
          Moritz Bleibtreu - Manni
          Herbert Knaup - Lolas Vater
          Nina Petri - Jutter Hansen
          Armin Rohde - Mr. Schuster
          Joachim Krol - Norbert von Au
          Ludger Pistor - Ludger Pistor
          Suzanne von Borsody - Frau Jäger
und viele mehr!!

Inhalt:

Berlin. Jetzt. Lola (Franka Potente) und Manni (Moritz Bleibtreu)
sind Anfang zwanzig und ein Liebespaar. Manni hat sich in letzter
Zeit in halbkriminelle Geschichten eingelassen und jobbt
als Geldkurier für einen Autoschieber. Doch heute läuft alles schief:
Er hat die Geldübergabe komplett vermasselt, weil er auf der Flucht vor
Fahrscheinkontrolleuren die Plastiktüte mit dem Geld in der
U-Bahn liegengelassen hat. 100.000 Mark! In 20 Minuten will sein Boss
das Geld abholen. Manni ist verzweifelt. Er weiß nicht, was er tun soll und
ruft Lola an. Lolas Hirn rast: 20 Minuten, um 100.000 Mark zu besorgen.
Da kommt Lola die Idee und Lola Rennt!

Doch Lola rennt nicht nur einmal.
Drei Mal muss sie den Lauf um das Leben ihres Geliebten antreten und
jedes Mal verändert das Schicksal und winzigste Zufälle den Ausgang
ihres Abenteuers. Nur die Zeit, die rast jedes Mal mit der selben
Unbarmherzigkeit auf ihr Finale zu.

Trailer:

Meine Meinung:

Drehbuch (Story

Lola rennt wird bei vielen Leuten als den besten Film aus
Deutschland und dem besten Film aus den 90er.
Eins steht fest! Der Film ist eine Ikone und auch Lola oder eher
Franka Potente ist ein Ikone der 90er Jahre. Die kurzen roten Haare,
die roten Lippen und einfach Look. Zu dem zweiten Punkt komme ich
später noch.

Die Story an sich ist sehr einfach gehalten, es geht um Manni
der Geld verloren hat. Bei diesem Geld handelt es sich jedoch nicht
um sein Geld sondern um das Geld seines Bosses. Und ruft seine
Freundin Lola an die im aus der Patsche helfen soll. Und dann rennt Lola
los! Doch Lola muss drei mal rennen, der Film zeigt uns wie sich bei nur einer
Änderung einer Handlung das Ende verändern kann.

So was gab es zur damaligen Zeit noch nie und auch zu dieser Zeit  hat das so noch
niemand wieder gemacht. Da sich keiner traut das zu machen. Entweder kann das voll
in die Hose gehen oder es wird genial. Bei Lola rennt war es jedoch genial!

Schauspielerei:

Franka Potente: Franka Potente macht ihre Aufgabe als Schauspielerin sehr gut.
                             Ich finde das der Film insgesamt sehr gute Schauspieler hat die ihre
                             Talente gut eingesetzt haben. Der Film überzeugt meiner Meinung
                             nach aber durch technische Aspekte, die sehr gut eingesetzt sind.
                             Franka Potente macht vor allem eines sehr gut, das rennen! Die Szenen
                             in denen sie rennt sind sehr glaubwürdig und in ihrer Mimik sieht man nicht
                             das sie erschöpft ist und sich grade anstrengt. Lola rennt hat Franka Potente den
                             Sprung nach Hollywood ermöglicht. Heute dreht Franka Potente keine   
                             Filme mehr. Sie lebt zurückgezogen mit einem Geschäftsmann in L.A

Moritz Bleibtreu: Moritz Bleibtreu finde ich sehr überzeugend. Er wirkt in manchen Situation sehr
                               unsicher, was aber zu seiner Rolle passt und sehr gut gespielt ist. Manni hat ja
                               große Angst vor seinem Boss. Und ich muss sagen das Moritz Bleibtreu damals ´
                               sehr hübscher junger Mann war. UII UII UII!!
                               Nicht falsch verstehen heute ist er auch nicht hässlich!

Regie:

Viel Szenen sind sehr detailliert und es wurde auf viele Dinge geachtet.
Ich kann es nur immer und immer wieder erwähnen!
Diese Laufszene ist einfach klasse! Auch hier hat man auf viele Details
bei Lola geachtet aber auch auf den Hintergrund.
Tom Tykwer hat hier sehr gute Arbeit geleistet!

Kamera:

WOW!!
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll!!
Das erste was ich erwähnen muss ist dieses rennen!!
Das ist einfach so eine schöne Kamerafahrt wie sie losläuft,
die Kamera ist nicht Stumpf mitgefahren, der Lauf wurde aus
vielen verschiedenen Perspektiven gezeigt. Und auf viel verschiedene
arten dargestellt.

Aber auch die Verzwickung zwischen Zweichentrick und echt Film
ist perfekt dargestellt. Einfach toll.

Meine Filmstarts Bewertung: 5 von 5 Punkten

Meine Bewertung: 10 von 10 Punkten

So genug geschwärmt, sorry für die einheitliche Review,
aber ich finde keine anderen Worte dafür. Und kann dem
Film nicht viel aussetzen.

Überzeugt euch selbst!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schulstress ist real!! Pause auf diesem Blog :(

Die Kurve meines Lebens von Gitta Saxx - Rezension

Gecastet von Elli Erl - K.L.A.R Reihe - Rezension