Pride - Matthew Warchus - Film Review - Ohne Spoiler

Infos:

Titel: Pride

Erscheinungsjahr: 2014

Nationalität: Großbritannien

Drehort: Großbritannien

Länge: 120 Minuten

Genre: Komödie, Drama, Arbeiterklasse

FSK: 6

Regie: Matthew Warchus

Produktion:  David Livingstone
Drehbuch: Stephen Beresford

Cast:

Bill Nighy - Cliff
Imelda Staunton - Hefina Headon
George MacKay - Joe Cooper
Ben Schnetzer - Mark Ashton
Faye Marsay - Steph Chambers

Alle anderen hier:
http://www.filmstarts.de/kritiken/228499.html

Trailer:
 Die Story (allgemein):


Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen erbitterten Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative "Lesbians and Gays Support the Miners" (LGSM) sammelt Geld, um die Streikkasse zu unterstützen. Doch die Nationale Union der Minenarbeiter hegt allerlei Vorurteile und will davon nichts wissen. Daraufhin entschließt sich eine kleine Gruppe, angeführt von Buchhändler Mike und dem Aktivisten Mark, direkt in ein walisisches Dorf zu fahren, um dort die Spenden zu übergeben. Zwar stößt man auch hier auf Vorurteile und teils Ablehnung, der Großteil der Dorfgemeinschaft nimmt die Unterstützer aber gastfreundlich auf, allen voran der etwas schüchterne Cliff  und die resolute Hefina. Aber auch der lokale Anführer der Streikenden, Dai , ist begeistert und setzt sich für eine intensive Zusammenarbeit ein.

 Meine Meinung:

Die Story

Die Story finde ich sehr stark & sogar wahr, da es auf eine wahre Begebenheit beruht.
Die Story ist gut umgesetzt & zeigt sich sehr stark. Den Film kann man meiner Meinung
nach sogar als Aufklärungsfilm in Schulen zeigen, da Homophobie heute leider
immer noch sehr aktuell ist.

Die Story wurde sehr emotional, gefühlvoll & trotzdem mit Humor gemacht.
Es ist ein Typisch Britischer Film. Da die Briten für ihr Arbeiterklasse Genre
sehr bekannt sind aber trotzdem Unterhaltsam sind.

Es ist eine Geschichte die man versteht und die nicht zu
weit aus der Luftgegriffen ist. Es ist eine Alltags Geschichte.
In die man sich hineinversetzten kann (muss), aus wenn man nicht
Homosexuell ist. Bei mir hat der Film sehr auf die Tränendrüse gedrückt.

Drehbuch:

Pride hat ganz emotionale und inspirierende Dialoge. Sie sind packent,
traurig & man muss über einige echt grübeln. Es ist jetzt nicht so
allerwärts Geschichte über Gleichberechtigung, es ist ganz anders aufgebaut.
Das eine Gruppe von Menschen die selbst um ihre rechte Kämpfen müssen,
so tapfer sind und sich trotzdem, für andere einsetzten ist in der echten Welt heute noch
Wünschenswert.

Die Reden in Clubs & Pubs von den ,,Lesbians and Gays Support the Miners" ist
echt bewegend und reget ein echt zum Nachdenken an.

Der Film nimmt sich trotz dem ernsten Themen an einigen Szenen nicht ernst.
Einige Dialoge sind sau witzig. Die Charaktere können über sich selbst lachen und
man fühlt trotzdem mit ihnen mit.

Schauspielerei:

Die Schauspieler bringen meiner Meinung alles auf den Punkt.
Es gibt Charaktere die Lustig sind und welche mit denen ich mitfühle.

Vor allem der Redner der Truppe spielt grandios, er ist mitreißend,
überzeugend und seine Art wie er das spielt und wie er redet lässt
einen Nachdenklich werden.

Auch die anderen spielen hervorragend, auch die die nicht im
echten Leben Homosexuell sind bringen dies perfekt rüber.

Kurzer Fun Fact: Wer drei Zauberer in einem britischen Drama sehen will
                                für den ist der Film was. Es sind die Schauspieler von folgenden
                                Harry Potter Charakteren zu sehen: Lavender Brown, Rufus Scrimgeour
                                & Dolores Umbridge (da ist sie mir sympathisch)

Fazit:   Toller Film über dem viel Nachdenken kann (muss)
                - interessante Dialoge
                - starke Schauspielerei
                - wahre Begebenheit
                - historische Grundgeschichte

Meine Filmstartsbewertung:  4 von 5 Punkten

Meine eigene Bewertung: 8 von 10 Punkten

Überzeugt euch selbst!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schulstress ist real!! Pause auf diesem Blog :(

Die Kurve meines Lebens von Gitta Saxx - Rezension

Gecastet von Elli Erl - K.L.A.R Reihe - Rezension